Strumpfbänder

Strumpfbänder sind verführerisch wirkende Accessoires, die Weiblichkeit erotisch und geheimnisvoll akzentuieren. Hier finden Sie das passende Strumpfband für die Hochzeit, genauso wie farbige Modelle, die als Ergänzung für Kostüme oder als Bestandteil der Reizwäsche getragen werden. Als Hochzeitsaccessoire ist das Strumpfband im klassisch unschuldigem weiß aus Spitze oder Satin, oftmals mit den traditionell erforderlichen hellblauen Details ausgestattet, wie Satinherzchen oder Schleifen. Schwarze, rote oder rosa Varianten sind für einen sexy und verspielten Auftritt kreiert.

Strumpfbänder sind heute ein klassisches Accessoire das bei keiner Hochzeit fehlen darf. Aber wussten Sie, dass auch Männer früher Strumpfbänder trugen? In alten Zeiten waren Strümpfe, auch gerade Langstrümpfe die Kleidungsstücke des männlichen Adels und wurden mit Hosen kombiniert, rauen hingegen “hatten gar keine Beine” was sagen soll: es war unziemlich die Beine zu zeigen, alle Kleider waren Bodenlang. Da alle Materialien, bei Strümpfen für die Oberklasse wurde feine Seide von Hand verstrickt, unelastisch waren, wurden die Strümpfe durch Strumpfbänder am Herunterrutschen gehindert. Dabei wurden die Strumpfbänder je nach Länge am Oberschenkel oder auch an der Wade getragen. Mit dem kulturellen Wandel gab der Mann die Strumpfbänder vermehrt auf und so denken heute alle es handele sich um ein rein erotisierendes Accessoire der Damenwelt. Auch wenn sie es niemals auf Bildern trug wird gerne Marilyn Monore - die Sexgöttin der 50er Jahre mit diesem Produkt in Verbindung gebracht. Die Pin-Ups dieser Epoche trugen neben den klassischen Strapsen auch schon einmal ein Strumpfband, dass mehr und mehr als Accessoire diente und zum Beispiel im Rahmen des Striptease, bzw. einer Burleskeshow eine zentrale Rolle spielte: elegant abgestreift und in Publikum geworfen stellte es immer einen zentralen Höhepunkt jeder Darbietung.

Heutige Strumpfbänder sind durchweg durch verschiedenen Garne, u.a. Elasthane dehnbar und werden meist oberhalb der Strümpfe am Damenbein getragen um dann als besonderer Blickfang eingesetzt zu werden. Unerlässlich ist ein Strumpfband bei einem klassischen Hochzeitskleid, das meist mit halterlosen Strümpfen oder Strapsstrümpfen kombiniert wird. Im Rahmen des Brauches - etwas altes, etwas geborgtes, etwas neues und etwas BLAUES- ist das Strumfband daher oftmals blau oder mit einem blauen Band verziert.
Beim Brauch das Strumpfband in die Junggesellen ist es natürlich genauso obligatorisch wie beim Brauch, das Strumpfband zu versteigern.

Strumpfbänder als Accessoires

4 Produkte.  Verfeinern Sie Ihre Auswahl:
4 Produkte.

- Für die ursprüngliche Funktion, nämlich, den Strumpf oder Kniestrumpf am Bein zu befestigen,
gibt es heutzutage keinerlei Verwendung mehr. Das Strumpfband stammt aus einer Zeit als es noch nicht möglich war elastische Beinmode zu stricken. Damals war es wirklich noch ein Band, dass am Bund festgeknotet wurde.

Als nostalgisches und reizvolles Accessoire bleibt es uns allerdings erhalten. Die heutigen Varianten sind nicht nur attraktiver, sondern auch bequemer zu tragen als damals. Denn heute ist das Strumpfband elastisch und braucht nur übergestreift werden bis zur Mitte des Oberschenkels, damit es seine sinnliche Wirkung entfalten kann.

Cecilia de Rafael Ninet Linguero StrumpfbandCecilia de Rafael Ninet Linguero Strumpfband
€ 24.50 jetzt nur € 14.70
  • - 40 %
Quergestreiftes Matt/Glanz-Effekt Strumpfband mit Strapsen
Leg Avenue Marabou Strumpfband mit SatinschleifeLeg Avenue Marabou Strumpfband mit Satinschleife
€ 12.99
Flauschig-freches Strumpfband mit bezaubernder Satinschleife

Sparen Sie 10% bei Ihrer ersten Bestellung!

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an

Please wait
Please wait
 
Geben Sie hier Ihren Gutscheincode ein: